content formeln
Content Marketing

6 Texter Formeln für besseren Content

Gute Texte zu schreiben, ist gar nicht so einfach, wie manch einer denkt. Manchmal ist es sogar eine echte Herausforderung. Zum Glück gibt es zahlreiche Werbetexter-Formeln, die dir dabei helfen, deine Texte überzeugend und nützlich zu schreiben.

Ich habe dir meine 6 Favoriten herausgesucht und erkläre sie dir in diesem Beitrag mit Beispielen. Diese Liste kann dir als schnelle Übersicht dienen – oder auch als Hilfestellung, falls du auf der Suche nach neuen Alternativen bist.

Die BAB-Formel

BAB ist die Abkürzung für Before – After – Bridge. Sie kann für zum Beispiel für Blogpost-Einleitungen, Social Media Updates oder E-Mails genutzt werden.

  • Before: Zunächst beschreibst du ein Problem. Dieses hilft dir dabei, in die Welt des Lesers einzutauchen, damit dieser sich mit dem dargestellten Bild identifizieren kann.
  • After: Anschließend zeigst du dem Leser, wie seine Welt ohne dieses Problem aussieht. Dabei ist es wichtig, sich auf den Vorteil zu fokussieren, der den Leser wirklich interessiert. Das kann etwa die Erhöhung des Umsatzes oder der Gewinn neuer Kunden sein.
  • Bridge: In der Bridge verbindest du beide Teile miteinander und erklärst dem Leser, wie er in eine Welt ohne das zuvor beschriebene Problem (also das „After“) gelangt.

 

Beispiel

  • Before: Die Erstellung eines Blogposts dauert Zeit.
  • After: Stell dir vor, du schaffst es, einen Beitrag in der Hälfte der Zeit, aber genauso gut, zu schreiben.
  • Bridge: Lies weiter und erfahre hier, wie das geht…

 

Die 4P-Formel

Viele Formeln stellen ein Versprechen in den Vordergrund, das ein gewünschtes Resultat abbildet. Die 4P-Formel ist hier keine Ausnahme.

  • Promise: Zunächst soll Aufmerksamkeit erzeugt und dem Leser gezeigt werden, was ihn erwartet. Dies geschieht meist durch die Überschrift und einer eventuellen Unterüberschrift. Das Versprechen wird dann weiter in die Einleitung übertragen. Es ist der wichtigste Teil deines Contents, da deine Besucher wohl kaum lesen, wenn der Inhalt für sich nicht interessant ist.
  • Picture: Hast du den ersten Schritt geschafft, geht es jetzt darum, dein Versprechen auszuarbeiten und ein lebhaftes Bild für den Leser zu erzeugen. Zeige ihm, wie seine Welt aussehen kann und nutze hierfür beispielsweise Storytelling, um das emotionale Interesse deines Lesers zu wecken.
  • Proof: Nachdem du die grundlegenden Informationen abgehandelt hast, ist es nun an der Zeit, Beweise zu erbringen. Das können zum Beispiel Studien, Grafiken, Tabellen oder Testimonials sein. Diese helfen dir, beim Leser Vertrauen zu schaffen.
  • Push: Das letzte P bei der 4P-Formel ist der Push. Hierbei handelt es sich um mehr als eine reine Handelsaufforderung. Der Push soll den Lesern dein Angebot schmackhaft machen und sie zum Kauf anregen.

 

Beispiel

  • Promise: Endlich kein Mundgeruch mehr von Knoblauch!
  • Picture: Jedes Mal wenn Klaus Knoblauch gegessen hat, wurde er von seiner Frau auf die Couch verbannt.
  • Proof: Schon 1.000+ Leute haben unser Produkt benutzt und Ergebnisse erzielt. Lies hier, was sie zu sagen haben.
  • Push: Du liebst Knoblauch und willst ihn endlich wieder in vollen Zügen genießen können. Hol dir unser Produkt: [link]

 

Die PAS-Formel

Die PAS-Formel gehört zu den beliebtesten Formeln beim Werbetexten. Copyblogger hat sie sogar zu der Formel erklärt, mit der du die sozialen Netzwerke dominieren kannst. Sie ist fast identisch zur BAB-Formel, mit nur einem Unterschied beim zweiten Punkt.

  • Problem: Identifiziere ein Problem.
  • Agitate: Beschreibe eine Welt, in der das Problem weiterhin besteht.
  • Solve: Biete eine Lösung an.

 

Beispiel

  • Problem: Keiner liest deinen Blog?
  • Agitate: Führe weiterhin dein persönliches Tagebuch oder locke endlich Leser auf deine Seite.
  • Solve: Finde hier heraus wie [link]

 

Die FAB-Formel

Das Schöne an dieser Formel: Sie konzentriert sich in erster Linie auf Nutzen und Vorteile, nicht auf die Features einer Lösung.

  • Features: Beschreibe, was dein Produkt kann.
  • Advantages: Erkläre, warum dein Angebot hilfreich ist.
  • Benefits: Zeige dem Leser, wie er davon profitieren kann.

 

Beispiel

Ich designe deine Webseiten – damit du dich um dein Business kümmern kannst und mehr Kunden bekommst.

 

Die 4C-Formel

Dies Formel hilft dir, dich auf die Ziele deines Textes sowie dem Nutzen für deine Leser zu fokussieren und so Vertrauen aufzubauen.

Deine Texte sollten

  • Clear: klar
  • Concise: prägnant
  • Compelling: überzeugend und
  • Credible: glaubwürdig sein.

 

Beispiel

Vergiss keine Termine mehr. Auch nicht den Geburtstag deiner Schwiegermutter. Probier’ den beliebtesten Kalender für dein Smartphone.

 

Die 4U-Formel

Die 4U-Formel ist eigentlich wie gemacht für Social Media. Denn insbesondere die Dringlichkeit und das Vermitteln von spezifischen Inhalten eignen sich hervorragend für die Schnelllebigkeit der sozialen Medien.

  • Useful: Der Text muss für den Leser nützlich sein.
  • Urgent: Vermittle Dringlichkeit.
  • Unique: Zeige den einzigartigen Nutzen deines Angebots.
  • Ultra-Specific: Sei mit allem sehr spezifisch.

 

Beispiel

Nur noch drei Plätze frei für mein Webinar am Mittwoch! Ich beantworte alle deine Fragen zum Thema Gesunde Ernährung – egal, wie lange es dauert! Hier anmelden: [link]

 

Fazit

Mit diesen Formeln bist du gut gerüstet für deinen nächsten Werbetext. Am Anfang kann es noch schwierig sein, den richtigen Einstieg zu finden, mit ein bisschen Übung meisterst du diesen jedoch ohne Probleme.

Benutzt du bereits eine dieser Formeln oder gibt es einen anderen Favoriten, den du hast und der nicht in der Liste steht?

Schreibe einen Kommentar