hero-hub-hygiene-modell
Content Marketing

Das Hero-Hub-Hygiene-Modell: Mehr aus deinen Inhalten herausholen

Eine gute Content-Marketing-Strategie benötigt mehr als nur einen kurzen Werbefilm mit einem eingängigen Jingle. Vielmehr bedarf es einer kontinuierlichen Interaktion mit der Zielgruppe und einer sinnvollen Content-Planung. Denn guter Content motiviert die Zielgruppe und sorgt für eine langfristige Loyalität. Das Hero-Hub-Hygiene-Modell dient hierfür als gute Grundlage.

Mit Formaten variieren

Viele haben Schwierigkeiten bei der Umsetzung ihrer Content-Strategie und fragen sich, welche Inhalte sie wann und in welchem Umfang für eine maximale Wirkung verbreiten sollen. Dabei mangelt es nicht an Content-Formaten und Publikationsmöglichkeiten. Es sind eher zu viele vorhanden, was nicht Wenige überfordert.

Denn nicht jeder weiß direkt, welche Content-Formate sich eignen, um die Zielgruppe optimal anzusprechen und schnell eine hohe Reichweite aufzubauen. Soll ich zum Beispiel lieber ein Video produzieren oder besser eine Infografik bereitstellen? Oder ist ein anderes Format doch sinnvoller? Brauche ich nur ein Format oder doch alle drei, um genügend Aufmerksamkeit zu generieren? Und wie beziehungsweise über welche Kanäle bringe ich meine Inhalte am besten an mein Publikum?

Um darauf die richtigen Antworten zu finden, benötigst du zwei Dinge:

  • Kenntnisse über die Zielgruppe und deren Informationsbedürfnisse: Wann werden welche Inhalte benötigt?
  • Gute Planung: Wie muss der Content platziert werden, damit eine maximale Wirkung erreicht wird?

Bei der Inszenierung deiner Inhalte solltest du möglichst viel variieren und ein Thema in verschiedenen Formaten, wie etwa Blog, Whitepaper und Video, aufbereiten. Denn jedes Format hat seine eigenen Stärken im Kaufprozess und verfügt über unterschiedliche Nutzungs- und Verbreitungsmöglichkeiten. Damit will ich aber nicht sagen, dass du in der einen Woche einen Blogartikel schreibst und in der nächsten auf YouTube postest, während du deinen Blog links liegen lässt. Die Formate müssen zu einer einheitlichen und sinnvollen Strategie gehören, denn kaum einer wird dir über ein Dutzend verschiedener Kanäle folgen können, wenn du zwischen diesen nur unregelmäßig bespielst.

Für den Einsatz finanzieller Mittel gilt: Grundsätzlich kannst du deine Inhalte auch ohne großes Budget publizieren. Bezahlte Medien sind aber vor allem dann wichtig, wenn deine Inhalte schnell für eine große Reichweite sorgen sollen.

Das Hero-Hub-Hygiene-Modell: Diese Inhalte solltest du bereitstellen

Das Hero-Hub-Hygiene-Modell ist eine gute Ausgangsbasis für die Content-Planung und den Ausbau deiner Reichweite. Welche Form für welche Art von Content steht, erfährst du nachfolgend:

Hero-Content

Inhalte, die mit viel Zeit- und Kostenaufwand entwickelt werden. Aus diesem Grund werden sie auch nur punktuell, normalerweise ein- bis zweimal im Jahr, produziert und vermarktet, zum Beispiel bei Produkteinführungen. Hero-Content spricht eine größere Zielgruppe an und soll möglichst viel Aufmerksamkeit generieren. Für die Distribution werden auch bezahlte Medien eingesetzt, da das Ziel von Hero-Inhalten eine möglichst große Reichweite ist. Virale Hits gehören zu dieser Form von Content.

Hub-Content

Hub-Content ist für spezifische Interessen der Zielgruppe. Diese Inhalte werden in regelmäßigen Abständen erstellt und dienen dazu, die Adressaten immer wieder zurückzuholen, um in Kontakt zu bleiben. Hub-Content können beispielsweise Blog- oder Video-Serien sein.

Hygiene-Content

Dies sind Inhalte, die von Nutzern zu einem Themenfeld gesucht werden und dauerhaft relevant sind, weshalb Hygiene-Content auch als Evergreen-Content bezeichnet wird. Das könnten beispielsweise FAQs oder How To’s sein. Diese Inhalte solltest du regelmäßig anbieten, da sie neue Besucher, vor allem über Suchmaschinen, anlocken und dem langfristigen Vertrauensaufbau dienen.

Beim Hero-Hub-Hygiene-Modell hat jeder Content-Form seinen eigenen Nutzen. Hero-Content steigert die Besucherzahlen, Hub-Content dient dazu, Besucher zurückzubringen und Hygiene-Content verbessert die Sichtbarkeit in Suchmaschinen.

Idealerweise deckt dein Plan alle drei Formen ab. Je nach Zielsetzung können die Schwerpunkte allerdings variieren. Aber: Die drei Formen entfalten ihre volle Wirkung erst im Zusammenspiel. Daher solltest du sie nicht nur isoliert betrachten.

Fazit

Mit dem Hero-Hub-Hygiene-Modell hast du ein einfaches, aber wirkungsvolles Instrument für deine Content-Planung. Es strukturiert die Art deiner Inhalte nach der Attraktivität für deine Zielpersonen sowie den Nutzungs- und Verbreitungsmöglichkeiten. Damit hast du einen guten Einstieg und kannst deine Planung in Zukunft weiter ausbauen.

Schreibe einen Kommentar