storytelling
Content Marketing

Lohnt sich Storytelling für dich?

Storytelling – das ist einfach gesagt das Erzählen von Geschichten. Schon lange wird diese Methode auch von Unternehmen für Content Marketing, PR oder klassische Werbung eingesetzt. Doch lohnt sich das Ganze überhaupt?

Was ist Storytelling?

Storytelling ist eine Methode, bei der Informationen durch den Einsatz von Geschichten vermittelt werden. Die Geschichte dient dabei als Ausdrucksform, bei der Informationen einfach präsentiert werden, um langfristig im Gedächtnis zu bleiben. Es geht aber nicht darum, Märchen zu erzählen. Vielmehr sollen die eigenen Produkte oder Dienstleistungen wahrheitsgemäß und spannend dargestellt werden.

Die Methode wird vor allem im Wissensmanagement und bei der Mitarbeiterschulung angewandt, aber auch im Marketing ist sie beliebt. Dort soll es Marken und Produkte zum Leben erwecken, die Corporate Identity unterstreichen und Informationen so mit Emotionen verknüpfen, dass sie Lesern länger im Gedächtnis bleiben.

Das sind die Vorteile

Unternehmen, die auf Storytelling setzen, erhoffen sich natürlich, besser als die Konkurrenz anzukommen. Aber welche Vorteile hat das Storytelling eigentlich genau?

Mehr Aufmerksamkeit

Geschichten erwecken mehr Interesse als bloße Fakten. Denn sie unterhalten und sind spannend. Dadurch erregen sie mehr Aufmerksamkeit und bleiben oftmals länger im Gedächtnis

Langfristige Bindung

Storytelling erzeugt Emotionen bei Lesern. Dadurch wird Empathie mit den Protagonisten der Geschichte aufgebaut und Verbraucher verbinden unterbewusst bestimmte Eigenschaften mit dem Produkt oder Unternehmen. Diese emotionale Bindung sorgt dafür, dass sie sich eher mit dir beziehungsweise deinem Unternehmen identifizieren und sich langfristig an dich binden.

Wirkungsvoller

Informationen lassen sich für den Menschen einfacher einordnen und im Gedächtnis speichern, wenn diese wie beim Storytelling mit Bildern verbunden werden. Man kann dies mit einer Eselsbrücke beim Auswendiglernen vergleichen: Durch eine gezielte Assoziationen wird die Informationsaufnahme effektiver und bleibt länger im Gedächtnis.

Höhere Glaubwürdigkeit

Oftmals werden Geschichten als fundierter empfunden und Unternehmen wirken dadurch glaubwürdiger.

Für wen und welche Kanäle eignet sich Storytelling?

Grundsätzlich kann jedes Unternehmen unabhängig von Größe, Branche oder angebotenem Produkt auf Storytelling zurückgreifen. Besonders unbekannte Unternehmen und Startups können sich mit dieser Methode Bekanntheit verschaffen und ihre Produkte positionieren.

Gut geeignet ist es außerdem für diejenigen, deren Produkte leicht reproduzierbar sind. Hier sind Konsumenten nicht nur an nackten Informationen interessiert, sondern auch am Lifestyle, den das Produkt vermittelt, oder dem Service, den dieses bietet.

Während nahezu jedes Unternehmen das Geschichten erzählen nutzen kann, ist es andererseits nicht für jede Kommunikationsmaßnahme gleichermaßen gut geeignet. Werbespots oder Blogs eignen sich beispielsweise besser als Pressemitteilungen. Bei diesen sollte man sich gut überlegen, ob man eine Geschichte erzählen will oder die Informationen nicht besser sachlich darstellt.

Fazit

Das Storytelling ist eine hervorragende Methode, um Informationen emotional und spannend an deine Konsumenten zu bringen. Auch wenn es sich nicht für jede Kommunikationsmaßnahme gleichermaßen gut eignet, lohnt es sich dennoch, es in seine Kampagne mit aufzunehmen.

Allerdings solltest du dir vorab Gedanken machen, wie du das Ganze umsetzen willst. Denn gar kein Storytelling ist letztlich immer noch besser als ein schlechtes. Damit dir das aber nicht passiert, erkläre ich dir in diesem Beitrag, wie gutes Storytelling gelingt.

Schreibe einen Kommentar