marketing automation
E-Mail Marketing

Mehr Conversions mit Personalisierung und Marketing Automation

Stell dir vor: Statt one-size-fits-all E-Mails sendest du individuell personalisierte E-Mails an jeden deiner Abonnenten. Das Beste: Du musst nicht für jeden einzelnen eine E-Mail gestalten, denn der ganze Prozess läuft automatisiert ab. Dieser Beitrag zeigt dir, wie Personalisierung und Marketing Automation zusammenarbeiten, damit dein E-Mail-Marketing durchstartet.

Was ist E-Mail-Personalisierung?

Starten wir zunächst bei den Basics: E-Mail-Personalisierung ist eine Maßnahme, bei der Kundendaten genutzt werden, um gezieltere E-Mails – basierend auf den vorhandenen Daten der Abonnenten – zu erstellen. Die Inhalte werden dabei anhand der einzigartigen Merkmale deiner Leser wie Name, Geschlecht, Interessen oder bisherige Einkäufe personalisiert.

Heutzutage werden Konsumenten mit Werbenachrichten überschwemmt. Allerdings sind die meisten nicht für den einzelnen Nutzer individualisiert. Und das obwohl diese deutlich effektiver sind, um Aufmerksamkeit zu generieren. Tatsächlich zeigen Studien: Die Click-Through-Rates liegen bei personalisierten Mails 2,5 Mal höher als bei  nicht personalisierten. Knapp drei Viertel der Konsumenten geben außerdem an, eher bei einer Marke kaufen, die ihre persönlichen Daten für ein besseres Nutzererlebnis einsetzt.

Es war noch nie einfacher, E-Mails zu personalisieren. Du kannst einfach die notwendigen Eingabefelder in deinem Anmeldeformular einfügen, um die relevanten Informationen zu sammeln. Anschließend legst du die Felder fest, die kundenspezifisch ausgefüllt werden sollen. Dazu gehören z.B. Name, Betreffzeile oder Bilder. Du hast außerdem die Möglichkeit, Daten aus anderen Systemen wie deinem CRM zu übertragen.

Was ist Marketing Automation?

Bei der Marketing Automation werden Kampagnen automatisch an Kunden und Interessenten versandt, basierend auf den von dir festgelegten Regeln. Diese E-Mails werden einmal aufgesetzt und dann verschickt, sobald ein Abonnent auf einen vorgegebenen Auslöser („Trigger“) trifft. Für ein besseres Verständnis gliedern wir dies noch einmal auf.

#1 Wähle einen Trigger

Zunächst wählst du einen Trigger, der automatisch eine maßgeschneiderte Nachricht an den Abonnenten schickt. Die Auslöser orientieren sich entweder an den gesammelten Kundendaten oder den Aktionen von Kunden. Heißt im Klartext: Dein Trigger kann z.B. so etwas sein, wie ein Abonnent trägt sich in eine bestimmte Liste ein.

#2 Lege deine Regeln fest

Zusätzlich zu Triggern kannst du auch spezielle Regeln festlegen, die zu einem automatischen E-Mail-Versand auf Basis des jeweiligen Kundenverhaltens führt. Das kann z.B. das Erreichen des „VIP-Status“ sein, durch welchen exklusive Angebote automatisch verschickt werden. Anhand der bisherigen Ausgaben eines Kunden kannst du dann festlegen, welche Angebote oder Rabatte er erhält.

#3 Kreiere Content

Sind deine Trigger und Regeln einmal festgelegt, musst du diese nur noch mit deinem Content verbinden. Das Beste an Marketing Automation: Du musst dies nur einmal machen. Deine Software übernimmt für dich den Rest.

Durch das vorherige Festlegen deiner Auslöser und Regeln kannst du sicher sein, dass deine Kunden und Interessenten automatisch den entsprechenden Content zum richtigen Zeitpunkt erhalten. Dank Marketing Automation lassen sich außerdem wiederholende Aufgaben sowie menschliche Fehler minimieren und dein Kundenerlebnis somit nachhaltig verbessern.

Wie steigern Personalisierung und Marketing Automation deine Conversions?

Nachdem du jetzt die Grundlagen und Idee dahinter kennst, fragst du dich wahrscheinlich, wie diese beiden deinen Einnahmen tatsächlich steigern. Hier gibt’s einige Möglichkeiten, wie sie dein Resultat beeinflussen können.

#1 Marketing Automation gibt deinen Kunden, was sie wollen

Mit Marketing Automation nutzt du bewiesene Methoden, eng verschlungen mit Daten und basierend auf Aktionen von Kunden. Dadurch gibst du deinen Kunden genau das, was sie von dir wollen.

#2 Mehr Relevanz führt zu mehr Verkäufen

Je relevanter deine E-Mails für den Empfänger sind, desto höher ist die Chance, dass sich auch deine Verkäufe ins Positive verändern. Ein Großteil der Marketer können dieses Ergebnis durch eigene Erfahrungen mit Marketing Automation und Personalisierung bestätigen.

#3 Durch Personalisierung fühlt sich der Kunde besonders

Wenn es darauf ankommt, Conversions durch E-Mail-Marketing zu erhöhen, ist Personalisierung der Schlüssel zum Erfolg. Erinnern wir uns: 73 Prozent und damit knapp drei Viertel der Konsumenten eher von Marken kaufen, die ihre Mails oder Angebote personalisieren.

Fazit

Personalisierung und Marketing Automation können deinem E-Mail-Marketing den richtigen Schub verleihen. Denn sie erhöhen nicht nur Relevanz und Engagement der Kunden, sondern bringen gleichzeitig mehr Einnahmen für dein Unternehmen.

Schreibe einen Kommentar